Flugbeschränkungen am Tag der Deutschen Einheit III

Wie versprochen informieren wir hier über die neuesten Entwicklungen im Zusammenhang mit den Flugbeschränkungen zur 25-Jahrfeier der deutschen Einheit.

Nach verschiedenen Gesprächen zwischen DFS, Polizei und der HFG ergab sich Folgendes: Der Luftraum „D“ ist höherwertig einzustufen als eine RMZ, daher gelten die Regeln für den Luftraum „D“ vor denen für die RMZ. Praktisch heißt das, dass sich für den Einflug in die Kontrollzone Egelsbach keinerlei Veränderung gegenüber dem „Normalzustand“ ergeben. Also „business as usual“. Aufpassen sollte man bei Anflügen aus dem Norden, etwa über Metro. Dort ist rechtzeitig Kontakt mit „police info“ herzustellen.
Wo die Regeln zur Priorisierung verschiedener Lufträume zu finden sind, konnte mit der DFS bisher nicht geklärt werden – vielleicht weiß es auch keiner…
Der aufmerksamen Leser der AIP SUP VFR 10/15 dürfte sich allerdings immer noch die Frage stellen, was gilt jetzt als RMZ? Der im Text beschriebene Bereich, der den ursprünglich veröffentlichen Raum beschreibt, oder der Bereich, der in der „verbesserten“ Karte eingezeichnet ist???
Der Vorgang bleibt, was er von Anfang an war: peinlich!

Nachtrag: Mit Datum 30.09.2015 ist folgendes NOTAM veröffentlicht worden:

FRANKFURT-EGELSBACH
EDGG EDFE MISCELLANEOUS
A5646/15
From 29 SEP 2015 1623 until 04 OCT 2015 2359

REF AIP SUP VFR 10/15, NO. 3.1 RMZ FRANKFURT:
FLIGHTS WITHIN CTR SECTOR EGELSBACH AND IN CONTACT WITH ''EGELSBACH
INFO'' ARE EXEMPTED FROM THE MANDATORY RADIO COMMUNICATION TO
''POLICE INF'' ON FREQUENCY 122.800.

GND up to FL100



<<<zurück

Wir haben 7 Gäste online